Balticum-Verlag Blog

Hohe Attraktivität sorgt für gute Mitarbeiter

me and my drill

Alterspyramide, zunehmende Überalterung der Bevölkerung, abnehmende Bevölkerungszahlen, das sind nicht nur Schlagworte, mit denen jeder Unternehmer heute zu kämpfen hat. Realität ist, dass es immer schwieriger wird, ausreichend und zuverlässige Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu finden. Gerade in unserer ländlichen Gegend, mit abnehmender Bevölkerungszahl, kann das zum Problem werden.

Vielleicht haben Sie selbst schon Probleme damit gehabt, ausreichend qualifizierte Bewerber für freie Ausbildungsplätze oder offene Job-Angebote zu finden oder kennen andere Unternehmer, denen es so geht.

Eigentlich unverständlich, wenn man die Vorzüge Holsteins aufzählt. Wer möchte nicht dort arbeiten, wo andere Urlaub machen? Dort wo die Natur gesund ist, die Luft immer durch den Wind erneuert wird und keine Staus uns den Weg zur Arbeit erschweren. Wohnen und arbeiten an Orten, die nur 45 Minuten von Hamburg entfernt liegen, wo die Großstadt (fast) nebenan liegt und man die Nachbarn noch mit dem Du anredet. Selbst die Gesundheitsversorgung ist vorbildlich und die Schulen ermöglichen alle Abschlüsse, bis hin zum Abitur. Das sind alles Vorzüge, um die uns viele in den Großstädten beneiden.

Doch allein diese Vorzüge reichen noch nicht aus, um neue Arbeitnehmer für die Unternehmen zu finden. Auch die Unternehmen selbst müssen in Zukunft ihre Attraktivität als Arbeitgeber beweisen. Wir befinden uns schon heute im Wettstreit untereinander. Und gerade dieser Wettstreit kann zu erhöhter Anziehungskraft auf viele neue Arbeitnehmer führen. Diejenigen, die diese Konkurrenzsituation als erstes annehmen, werden die Gewinner sein.

Das erfordert ein Umdenken. Denn wo früher Betriebe diejenigen waren, die aus zahlreichen Bewerbern die attraktivsten auswählen konnten, dreht sich der Markt nun immer mehr zu einem, bei dem qualifizierte Bewerber sich aus dem Angebot den attraktivsten Arbeitgeber aussuchen können.
Wenn diese Entwicklung so weitergeht, könnten wir uns recht kurzfristig in einer Situation finden, in der suchende Betriebe sich bei Job- oder Ausbildungsuchenden bewerben werden müssen.

Das ist zwar ein neues Selbstverständnis, aber kein unlösbares Problem.
Überlegen Sie, was Sie selbst von einem attraktiven Arbeits- oder Ausbildungsplatz erwarten würden und stellen Sie die Vorzüge Ihres Unternehmens ins rechte Licht. Kommunizieren Sie in Schrift und Bild, warum Sie der ideale Arbeitgeber sind –  seien Sie ruhig kreativ und fallen Sie mit Ihren Stellenanzeigen auf!

Die Firmen, die es verstehen, in die Zukunft zu denken, sich um die Ansprüche ihrer zukünftigen Mitarbeiter Gedanken machen, werden einen erheblichen Wettbewerbsvorteil haben. Vielen Unternehmen erscheinen zahlreiche weitere Vorteile als zu selbstverständlich. Daher werden diese in Einstellungsgesprächen gar nicht erst erwähnt. So könnten allein die gute Kita-Versorgung, die schnellen kurzen Wege zu den Ärzten oder das “ich bin mit meinem Kind mal kurz zur Schulanmeldung” weitere Vorteile für eine Anstellungentscheidung sein. Sie wären erstaunt, welche vermeintlichen „Kleinigkeiten“, die Sie potentiellen Bewerbern bieten können, oft entscheidungsrelevant sein können!

Fragen Sie doch mal Ihre jetzigen Mitarbeiter, warum diese gerade bei Ihnen arbeiten. Vielleicht sind Sie überrascht, wie attraktiv ihr Unternehmen schon heute ist.

Nutzen Sie die Antworten dann, um Ihre Stärken als Unternehmen bei kommenden Einstellungsgesprächen einzusetzen.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren – sowohl bei Ihren Stellenanzeigen, wie auch bei möglichen redaktionellen Unternehmensvorstellungen.

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen.